Fragen Sie unverbindlich an!

0202 - 629 394 450

Altholz (unbehandelt & behandelt)

Altholz unterteilt sich in die Annahmegruppen unbehandelte und behandelte Althölzer. Unterscheidungsmerkmale sind Lackierung, Lasur, Anstrich, Imprägnierung, Beschichtung und andere Behandlungen des Holzes. Unbehandeltes Altholz ist vornehmlich naturbelassenes Holz, welches einer vollständigen Wiederverwertung durch die Holzindustrie zugeführt wird.

Zur Gruppe der unbehandelten Althölzer zählen in der Regel:

  • Balken und Bretter
  • Paletten und Kisten
  • sowie Schnittreste und Holzspäne

Befinden sich an Ihrem Altholz Fremdanteile anderer Abfälle, so wird dieses Holz nicht mehr der Abfallgruppe der unbehandelten Althölzer zugeordnet, sondern fällt in die Kategorie der behandelten Althölzer.

Altholz von alten Schränken auf einem Schutthaufen

Zur Gruppe der behandelten Althölzer zählen in der Regel:

  • Bretter von Verschalungen
  • Parkett und Fußbodenbretter
  • Panele aus Decken- und Wandvertäfelung
  • Fensterrahmen (ohne Scheiben), Türblätter, Tischlerplatten
  • Zaunpfähle und Jägerzäune
  • Möbelstücke (je nach Verarbeitung)
  • sowie spezielle Schnittreste und Späne

Befinden sich an Ihrem behandeltem Altholz andere Abfallstoffe oder füllen Sie den Container mit anderen Abfällen, so wird der gesammlte Abfall den gemischten Baustellenabfällen zugerechnet.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.