Fragen Sie unverbindlich an!

0202 - 629 394 450

Baumischabfall – was ist das und was darf rein?

Baumischabfall ist im Gegensatz zum reinen Bauschutt ein bei Baumaßnahmen anfallendes Gemisch aus sowohl mineralischen und nicht mineralischen Stoffen. Im Container für Baumischabfälle können Sie eine breitere Palette als für Bauschutt entsorgen.

Zur Gruppe der Baumischabfälle zählen in der Regel:

  • Tapetenreste
  • Dachpappe
  • Kabel
  • Rohre
  • Metalle wie z. B. Heizkörper, Träger und Moniereisen
  • Fensterrahmen mit Glasresten
  • Strohmatten
  • Sägespäne und Holzreste
  • geringe Mengen Bodenaushub
  • Türen
  • Kunststoffe, Kunststofffolien und Eimer
  • Gummi

Schadstoffverunreinigte und anderweitig belastete Abfälle wie z. B. Farb- und Lackeimer oder asbesthaltige Stoffe sind kein Baumischabfall. Diese Abfälle müssen getrennt entsorgt werden.

Cartons mit Baumischabfall einer Baustelle