Fragen Sie unverbindlich an!

0202 - 629 394 450

Entsorgung des Erdaushubs

Man unterscheidet zwischen natürlich gewachsenen Böden (auch mit Felsanteilen) und sogenannten Mischböden. Mischböden sind mineral verunreinigte Böden(z.B. durch Bauschutt oder Schotter). Natürlich gewachsener Boden ist in der Regel unbedenklich wiederverwertbar und damit kostengünstig zu entsorgen. Mischböden werden entweder aufbereitet oder unter Auflagen wieder aufbereitet und eingebaut. Die Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA)hat hierzu genaue Regeln erarbeitet (vgl. LAGA ZO, 1.1, 1.2, 2 ff.).

Böden die in Verdacht stehen, anderweitig verunreinigt zu sein, müssen chemisch nach LAGA-Richtwerten analysiert werden. Anhand der Analyse wird über die weitere Verfahrensweise (Recycling / Entsorgung) entschieden. Erst nach der Analyse können die Kosten hierfür ermittelt werden.

  • Mutterboden
  • Grasboden
  • Lehm
  • Tonboden
Baumaschine mit Erdaushub auf der Ladefläche