Müll bei einem Umzug richtig entsorgen

Wir haben zum 30.01.2021 das Betriebsgelände an der Otto-Hahn Str. 65 in 42369 Wuppertal verlassen. Seit dem 01.02.2021 befinden wir uns auf dem ehemaligen Gelände der Firma Reconcept Peters, die auch Teil der REMONDIS Gruppe geworden ist: Auf dem Knapp 12-14, 42855 Remscheid

Fragen Sie
unverbind­lich an!

02191 - 943 903 100

Ein Umzug ist mit einer Menge Arbeit verbunden. Doch anstatt dass Sie einfach Ihren gesamten Hausstand in die neue Wohnung oder das neue Haus transportieren, sollten Sie die Gelegenheit auch dazu nutzen, um gründlich auszumisten. Durch das Aussortieren fällt eine große Menge an völlig unterschiedlichem Müll und Wertstoffen an, den Sie in jedem Fall fachgerecht entsorgen müssen. Wir von Rudolf Ernenputsch verraten Ihnen in diesem Ratgeber, wie Sie sinnvoll bei der Entsorgung vorgehen. Denn wir kennen uns durch unsere Arbeit in Wuppertal, Remscheid, Solingen und dem Bergischen Land genau mit dem Recycling von Wertstoffen aus.

Die richtige Sortierung – eine wichtige Basis für eine fachgerechte Entsorgung

Wenn Sie sich an das Aussortieren von Gegenständen machen, sollten Sie im ersten Schritt entscheiden, was davon noch verwendbar ist und was in die Entsorgung gehen muss. Am besten bilden Sie zunächst mehrere Gruppen, um einen guten Überblick zu behalten:

  • Behalten
  • Verkaufen, Verschenken und Spenden
  • Entsorgen

Seien Sie bei der Sortierung konsequent. Hier kann es Ihnen helfen zu überlegen, was Sie bereits seit zwei Jahren nicht mehr verwendet haben. Denn wenn der Gegenstand bereits in den vergangenen Jahren nicht mehr verwendet wurde, werden Sie diesen vermutlich auch in Zukunft nicht mehr benötigen.

Müll im Garten als Symbol für Müllentsorgung bei einem Umzug
Boris / adobe.stock.com

Entsorgung mit dem Sperrmüll und dem Hausmüll

Im Zuge eines Umzugs fallen völlig verschiedene Wertstoffe an, wie:

  • Altmetall
  • Kupfer
  • Holz
  • Sondermüll

Alle Gegenstände, die Sie in die Entsorgung geben, sollten Sie in Bezug auf das Material vorsortieren. Gerade viele sperrige Haushaltsgegenstände können Sie einfach mit dem Sperrmüll entsorgen. Tische, Schränke, Stühle, Matratzen und Teppiche sind typische Beispiele hierfür. Wird die Menge vier Kubikmeter übersteigen, wird Ihr örtlicher Entsorger die Abholung nicht mehr übernehmen. In diesem Falle sollten Sie sich an einen professionellen Verwerter wie uns wenden, denn wir übernehmen gerne die Entsorgung für Sie.

Kleinere Gegenstände können Sie auch im Hausmüll entsorgen. Sortieren Sie die Materialien nach Papier, Kunststoff und Restmüll, um diese fachgerecht in Ihrem Hausmüll der Entsorgung zuzuführen.

Entsorgung von Sondermüll – eine besonders knifflige Aufgabe

Wenn Sie Sondermüll entsorgen möchten, ist besonders viel Fingerspitzengefühl gefragt. Zum Sondermüll gehören Farben und Lacke, Medikamente, Energiesparlampen, Altöl, Batterien, Reinigungsmittel und Elektrogeräte. In nahegelegenen Recyclingbetrieben können Sie diese Gegenstände abgeben. Sollten Sie sich unsicher sein, können auch wir für Sie die Verwertung übernehmen. Wenn Sie sich bei Ihrem Umzug die Arbeit um das aufwendige Sortieren, den Transport und die Entsorgung von aussortierten Gegenständen erleichtern wollen, sollten Sie einen Fachbetrieb wie Rudolf Ernenputsch damit beauftragen. So können Sie sich um wichtigere Aufgaben kümmern und gleichzeitig sicher sein, dass Ihr Müll fachgerecht entsorgt wird.